EU-Eröffnung: Verluste – Gewinnmitnahmen

EU-Eröffnung: Verluste – Gewinnmitnahmen

Paris – Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte sind am Freitag belastet von Gewinnmitnahmen tiefer in den Handel gestartet. Der EuroStoxx 50 verlor 0,54 Prozent auf 2.447,01 Punkte. Der FTSE 100 gab in London um 0,49 Prozent auf 5.766,72 Punkte nach. Der Cac 40 in Paris rutschte um 0,57 Prozent auf 3.344,21 Punkte ab.

Nach dem deutlichen Anstieg am Vortag und vor dem nahenden Wochenende seien die Anleger nun wieder vorsichtiger, sagten Händler. Zudem sind die Vorgaben negativ: Die Wall Street hatte am Abend ins Minus gedreht und tiefer geschlossen. Auch in Tokio endete der Markt am Morgen mit einem kleinen Minus.

In Zürich sprangen Transocean allerdings um knapp neun Prozent nach oben. BP kann einem US-Gerichtsurteil zufolge das schweizerische Ölserviceunternehmen nicht für gewisse Schäden im Zusammenhang mit der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko verantwortlich machen. BP-Titel rutschten um mehr als ein Prozent ab. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.