EU-Eröffnung: Verluste nach Moody’s-Kommentar zu EU-Gipfel

EU-Eröffnung: Verluste nach Moody’s-Kommentar zu EU-Gipfel

London – Die europäischen Aktienmärkte sind nach einem negativen Kommentar der US-Ratingagentur Moody’s zum EU-Gipfel am Montag mit Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Der EuroStoxx 50 gab inm frühen Handel 0,83 Prozent ab auf 2.323,14 Punkte. In Paris sank der CAC 40 um 0,55 Prozent auf 3.154,76 Punkte. Der britische FTSE 100 verlor 0,37 Prozent auf 5.509,00 Punkte.

Am frühen Morgen hatte sich Moody’s unzufrieden mit den Beschlüssen des EU-Gipfels von Ende vergangener Woche gezeigt. Zunächst hatten noch positive Vorgaben der Börsen in New York und Tokio für Kauflaune im vorbörslichen Handel gesorgt.

Vor allem Aktien führender Versicherungskonzerne standen im frühen Handel im Blickpunkt. Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s hatte mit Blick auf die Schuldenkrise die Kreditwürdigkeit von 15 europäischen Versicherern unter Beobachtung gestellt. im frühen Handel verloren die Aktien des französischen Versicherungskonzerns Axa 0,31 Prozent auf 11,11 Euro, nachdem sie mehr als ein Prozent schwächer gestartet waren. Zudem büssten die Aktien des Schweizer Rückversicherers Swiss Re 0,87 Prozent auf 49,03 Franken ein, nachdem CEO Stefan Lippe im Laufe des kommenden Jahres vorzeitig in den Ruhestand gehen will. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.