EU-Eröffnung: Verluste – Roche und Danone mit Zahlen

EU-Eröffnung: Verluste – Roche und Danone mit Zahlen

Paris – Die europäischen Börsen sind am Donnerstag mit Verlusten in den Handel gestartet. Zum Auftakt sank der EuroStoxx 50 um 0,66 Prozent auf 2.930,65 Punkte. Der Pariser Cac 40 büsste 0,58 Prozent auf 3.983,18 Punkte ein. In London ging es für den FTSE 100 um 0,36 Prozent auf 5.988,52 Punkte nach unten. Wie am Vortag stehen Unternehmensbilanzen im Blick.

Die Roche-Titel verloren 0,60 Prozent auf 132,30 Schweizer Franken, nachdem der Pharmakonzern mitgeteilt hatte, er sehe sich ungeachtet eines Umsatzrückgangs im ersten Quartal auf einem guten Weg zu seinen Jahreszielen. Auch Danone hält nach Umsatzzahlen für das Auftaktquartal trotz steigender Kosten an seinem Ausblick fest, was den Aktienkurs um 1,44 Prozent auf 47,51 Euro steigen liess.

Indes hofft der britische Ölkonzern BP weiter auf eine enge Kooperation mit dem russischen Staatskonzern Rosneft. Eine Frist zu einem geplanten Aktientausch verlängerten beide Seiten bis zum 16. Mai. Die BP-Titel sanken um 0,23. Prozent auf 463,325 Pence. Beim Reinigungsartikel-Spezialisten Reckitt Benckiser sorgte indes der Weggang des Chefs für Kursverluste von 5,47 Prozent auf 3.182,00 Pence. (awp/mc/ss)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.