EU-Schluss: Gewinne – Zentralbanken im Fokus

EU-Schluss: Gewinne – Zentralbanken im Fokus

Paris – Die wichtigsten europäischen Aktienindizes sind am Donnerstag mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Erneut standen die Notenbanken im Fokus der Aufmerksamkeit. Der EuroStoxx 50 legte um 0,25 Prozent auf 2.143,08 Punkte zu. In Paris gewann der Cac 40 0,42 Prozent auf 3.071,16 Punkte. In London kletterte der FTSE 100 um 1,18 Prozent auf 5.447,79 Zähler.

Am Nachmittag hatte US-Notenbankpräsident Ben Bernanke der zuvor noch deutlich besseren Stimmung den Wind aus den Segeln genommen. Dieser hatte vor dem US-Kongress vor den Gefahren der europäischen Schuldenkrise gewarnt und die grundsätzliche Handlungsbereitschaft der Fed signalisiert, ohne jedoch Details zu möglichen Maßnahmen zu nennen.

«Man hatte sich mehr zu möglichen geldpolitischen Maßnahmen erhofft», kommentierte Aktienhändler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade die Worte des Notenbänkers. Bernanke sei nicht dem Beispiel Chinas gefolgt, ergänzte ein anderer Börsianer. Wegen der unerwartet starken Abkühlung der Konjunktur hatte die chinesische Notenbank zuvor erstmals seit 2008 wieder ihre Leitzinsen gesenkt.

Unter den Sektoren verzeichneten Versorger die grössten Verluste. An der Tabellenspitze standen hingegen Rohstofftitel.

Vivendi waren mit einem Aufschlag von 3,66 Prozent bester Wert im EuroStoxx 50. Der französische Medien- und Telekomkonzern wird Kreisen zufolge über die Zukunft seiner Videospiel-Tochter Activision Blizzard auf einer Managementveranstaltung am 22. Juni diskutieren.

Auch spanische Banken verzeichneten deutliche Kursgewinne. Am Vormittag hatte sich die Regierung in Madrid mit Staatspapieren verschiedener Laufzeiten weitere frische Mittel an den Finanzmärkten besorgt. Börsianer verwiesen auf die sehr grosse Nachfrage, die sich am Markt stabilisierend ausgewirkt habe. Auch wurde das Platzierungsziel leicht übertroffen. Caixabank legten um 2,32 Prozent zu, Banco Santander kletterten um 1,66 Prozent nach oben und BBVA gewannen 1,15 Prozent. (awp/mc/upd/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.