EU-Schluss: Eurostoxx leichter trotz später Rally

EU-Schluss: Eurostoxx leichter trotz später Rally

Paris – Der Eurostoxx 50 ist am Freitag trotz einer kräftigen Kurserholung im späten Handel mit leichten Verlusten ins Wochenende gegangen. Angetrieben von deutlich ins Plus drehenden Rohstoff- und Energiewerten in den USA, die von steigenden Metall- und Ölpreisen beflügelt wurden, war die Wall Street ins Plus geklettert und die grössten europäischen Börsen waren auch gefolgt.

Das wichtigste Börsenbarometer der Eurozone, Eurostoxx 50 , schloss dennoch den vierten Tag in Folge im Minus und verlor 0,19 Prozent auf 2.525,43 Punkte. In der schwächsten Woche seit Mitte Dezember verlor der Index 3,18 Prozent. Für den Cac 40 in Paris ging es am Freitag dagegen um 0,11 Prozent nach oben auf 3.476,18 Punkte, der Londoner FTSE 100 legte sogar 0,16 Prozent auf 5.854,89 Punkte zu.

Neu aufflammende Konjunkturängste hätten eine Korrektur in dieser Woche ausgelöst, die zuletzt aber mit zaghaften Käufen wieder relativiert wurde, sagte Stratege Robert Halver von der Baader Bank. Zuvor seien vor allem Sorgen um eine «Entschleunigung» des Wirtschaftswachstums in China und die entsprechenden Gefahren für die Weltwirtschaft hochbeschworen worden. Halver sieht aber nicht die Gefahr eines Rückfalls in eine Rezession. Er rechnet zudem mit anhaltend niedrigen Leitzinsen, da die Notenbanken sich auch durch steigende Ölpreise nicht vom Kurs bringen lassen. Angesichts des seit Jahresbeginn deutlich erhöhten Kursniveaus seien die Märkte aber nervös gewesen. Anleger hätten die Bewertung hinterfragt und Gewinne mitgenommen. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.