EU-Schluss: Freundlich aber nahe Tagestief

EU-Schluss: Freundlich aber nahe Tagestief

Paris – Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag Gewinne verzeichnet. Positive Nachrichten vom EU-Gipfel sorgten für gute Stimmung, die am Nachmittag aber von enttäuschenden Wirtschaftsdaten aus den USA gedämpft wurde. Der EuroStoxx 50 ging mit plus 0,50 Prozent bei 2.416,66 Punkten nahe dem Tagestief aus dem Handel. Seit Jahresbeginn steht immer noch ein Plus von 100 Punkten oder 4,32 Prozent bei dem europäischen Leitindex zu Buche. Der Januar war damit der beste Monat seit Oktober. Der FTSE 100 schloss in London mit plus 0,19 Prozent bei 5.681,61 Punkten, der Cac 40 rückte in Paris um 1,01 Prozent auf 3.298,55 Punkte vor.

«Europas Börsen haben von positiv aufgefassten Ergebnissen des EU-Gipfels profitiert», sagte Analyst Gregor Kuhn von IG Markets. Fast alle Mitgliedsstaaten hätten sich mit dem Fiskalpakt an eine nachhaltigere Haushalts- und Schuldenpolitik gebunden. Auch die vorgezogene Einführung des permanenten Rettungsschirms ESM sowie Berichte um dessen Ausweitung hätten gute Stimmung gebracht. Am Nachmittag hatten dann aber enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA die Gewinne schmelzen lassen: Zunächst versetzte eine überraschend eingetrübte Stimmung der Chicagoer Einkaufsmanager dem Markt einen Dämpfer, dann drückte das im Januar unerwartet rückläufige US-Verbrauchervertrauen die Indizes an der Wall Street sogar ins Minus. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.