EU-Schluss: Verluste vor dem Jahreswechsel

Boerse

London – Die wenigen zwischen den Jahren noch aktiven Anleger an Europas Aktienmärkten sind am Montag auf Tauchstation gegangen. Der EuroStoxx 50 schloss 0,89 Prozent tiefer bei 3748,47 Punkten. Damit läuft es für den Leitindex der Eurozone aber immer noch auf einen Jahresgewinn von knapp 25 Prozent hinaus.

In Paris ging es für den Cac 40 am Montag um 0,91 Prozent auf 5982,22 Punkte abwärts. Der Londoner FTSE 100 sank um 0,76 Prozent auf 7587,05 Punkte.

Am Nachmittag hatte der schwache Start an der tonangebenden Wall Street die Aktienindizes diesseits des Atlantiks noch etwas tiefer ins Minus gedrückt. In den USA hatten die Anleger nach der jüngsten Rekordjagd Gewinne mitgenommen.

Für die Börsen in Frankfurt, Mailand, Moskau, Prag, Rom, Wien und Zürich ist dieser Montag gleichzeitig der letzte Handelstag 2019. An den Aktienmärkten in Amsterdam, Budapest, London, Paris und Warschau wird auch noch an Silvester gehandelt, wenngleich in verkürzten Sitzungen.

In dem trüben Umfeld mussten alle europäischen Branchen Federn lassen. Die deutlichsten Verluste verzeichnete der Sektor der Industriegüter und -dienstleistungen mit einem Minus von 1,39 Prozent.

Aus Unternehmenssicht liess der Brillenkonzern EssilorLuxottica mit der Meldung über betrügerische finanzielle Aktivitäten in einem seiner thailändischen Werke aufhorchen. Den finanziellen Schaden schätzt das Management auf 190 Millionen Euro vor möglichen Versicherungsleistungen. Die Kosten würden in den Zahlen für 2019 verbucht. Die Aktien von EssilorLuxottica fielen am EuroStoxx-Ende um rund 3 Prozent.

Die Papiere von AS Roma stiegen um 3,5 Prozent und bauten damit ihre Gewinnsträhne der vergangenen vier Handelstage auf fast 17 Prozent aus. Begründet wird die Rally mit anhaltenden Spekulationen über eine bevorstehende Übernahme des italienischen Fussballclubs durch den US-Milliardär Dan Friedkin. (awp/mc/ps)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.