EU-Schluss: Anleger gönnen sich nach Kursrally eine Auszeit

Boerse

Paris – Mögliche Fortschritte im Handelsstreit zwischen den USA und China und neue Rekorde an der Wall Street haben die Anleger in Europa zum Wochenauftakt nicht aus der Reserve locken können. Der EuroStoxx50 kratzte zwar in der ersten Handelsstunde an seinem jüngsten Hoch seit April 2015, dann blieben jedoch die Anschlusskäufe nach der mehrwöchigen Rally aus.

Letztlich verlor der Leitindex der Eurozone 0,18 Prozent auf 3704,92 Punkte. Der französische Cac 40 , der in der Vorwoche das höchste Niveau seit 2007 erklommen hatte, schloss am Montag mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 5929,79 Punkten. Der britische FTSE 100 stieg um 0,07 Prozent auf 7307,70 Zähler. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktuelle EuroStoxx50-Entwicklung bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.