EU-Schluss: EuroStoxx50 legt 1,1% auf 3427 Zähler zu

Boerse

Paris – Die europäischen Aktienmärkte sind am Freitag auf Erholungskurs geblieben. Der EuroStoxx 50 profitierte einmal mehr von den steigenden US-Börsen, die zu Wochenschluss auf ihren sechsten positiven Handelstag in Folge zusteuerten. Der Leitindex der Eurozone baute seine Gewinne stetig aus und schloss 1,10 Prozent höher bei 3426,80 Punkten. Im Wochenvergleich hat er damit nach zuvor zwei tiefroten Wochen um etwa 3 Prozent zugelegt.

Experten sprachen davon, dass die Zuversicht der Anleger wieder grösser wird. Die Angst vor einem schneller als gedachten Zinsanstieg in den USA scheint sie auf einem deutlich reduzierten Kursniveau nicht mehr so stark zu stören. „Die Investoren finden sich offenbar zunehmend mit der Tatsache ab, dass die US-Renditen mittel- und langfristig eher steigen als fallen werden, und greifen bei Aktien wieder zu“, begründeten dies die Analysten der Postbank.

Die Indizes in Frankreich und Grossbritannien bewegten sich zu Wochenschluss ebenfalls weiter nach oben: In Paris legte der CAC 40 um 1,13 Prozent auf 5281,58 Punkte zu. Der britische FTSE 100 gewann 0,83 Prozent auf 7294,70 Punkte. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.