EU-Schluss: ESTX50 gewinnt 0,3% auf 2974 Zähler

Boerse

Paris – Ein positiver Verlauf an der Wall Street hat Europas Börsen am Donnerstag ins Plus gehievt. Damit beendeten sie erst einmal ihre jüngste Verlustserie. In New York profitierten die Aktienkurse von einer Reihe überwiegend enttäuschender US-Konjunkturdaten, die offenbar die Erwartung weiter niedriger US-Zinsen bestätigten – steigende Zinsen würden festverzinsliche Wertpapiere gegenüber Aktien begünstigen.

Dank des Rückenwinds aus den USA schüttelte der EuroStoxx 50 seine zwischenzeitliche Schwäche ab: Zum Handelsende stand er 0,30 Prozent im Plus bei 2973,77 Punkten. Davor hatte der Leitindex der Eurozone fünf Tage in Folge nachgegeben, seine Talfahrt am Mittwoch allerdings schon deutlich abgebremst.

Der französische CAC-40-Index schaffte am Donnerstag einen Anstieg von 0,07 Prozent auf 4373,22 Zähler. Auch in Mailand und Madrid ging es mit den Kursen bergauf. In London gewann der FTSE-100-Index 0,85 Prozent auf 6730,30 Punkte, nachdem die britische Notenbank wie erwartet vorerst auf eine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik verzichtet hatte. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.