EU-Schluss: EuroStoxx50 gibt 0,2% auf 3367 Punkte nach

Boerse

Paris – Die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank (Fed) haben die Anleger an den wichtigsten Aktienmärkten der Eurozone am Donnerstag weitgehend kalt gelassen. Der EuroStoxx50 als Leitindex der Eurozone schloss mit einem knappen Minus von 0,15 Prozent bei 3367,40 Punkten. Der Pariser Cac 40 sank um 0,07 Prozent auf 5378,85 Punkte.

Für den Londoner FTSE 100 ging es hingegen um satte 0,88 Prozent auf 7355,31 Punkte aufwärts, nachdem sich das britische Pfund weiter abgeschwächt hatte. Eine nachgebende Währung kann Exportwaren verbilligen und so die Ausfuhren des Landes ankurbeln. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.