EU-Schluss: ESTX50 büsst 0,7% auf 2’935 Punkte ein

EU-Schluss: ESTX50 büsst 0,7% auf 2’935 Punkte ein

London – Europas Aktienmärkten sind am Donnerstag mit den wieder fallenden Ölpreisen ins Minus gerutscht. Ihre Entwicklung gilt am Markt als Konjunkturbarometer. Zudem lief die Berichtssaison der Unternehmen weiter auf vollen Touren.

Der EuroStoxx 50 erlebte eine Berg- und Talfahrt: Zunächst hatte der Leitindex der Eurozone anfängliche Verluste wettgemacht und war mit Hilfe des schwachen Eurokurses , der Exporte erleichtern kann, bis auf 2’988,62 Punkte gestiegen.

Als jedoch die tonangebende Wall Street zunehmend unter den fallenden Ölpreisen litt, ging es auch mit dem EuroStoxx schrittweise nach unten. Am Ende stand ein Minus von 0,72 Prozent auf 2’935,46 Punkte. Schon am Vortag waren die Kurse gefallen.

Der CAC 40 in Paris drehte ebenfalls in die Verlustzone und gab um 0,54 Prozent auf 4’293,27 Punkte nach. Der Londoner FTSE-100-Index litt insbesondere unter den allgemein schwachen Rohstoff-Werten und büsste 0,95 Prozent auf 6’104,19 Punkte ein. (awp/mc/upd/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.