EU-Schluss: Die Stimmung bleibt gut – Solide Konjunkturdaten

Boerse

Paris – Weiter nach oben ist es zur Wochenmitte an Europas Börsen gegangen. Die Gewinne fielen allerdings bescheiden aus: Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx50 rückte am Mittwoch um 0,33 Prozent auf 3688,74 Punkte vor auf den höchsten Stand seit Sommer 2015. „Die Stimmung ist weiterhin gut, wenn das Gespräch auf die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China kommt“, beschrieb Analyst David Madden vom Broker CMC Markets die Haltung am Markt zum dominierenden Börsenthema.

Anleger setzten zur Wochenmitte vor allem auf als sichere Investments geltende Titel wie Nahrungsmittel- und Konsumgüterhersteller und Versorger. In Paris stieg der Leitindex Cac 40 um 0,34 Prozent auf 5866,74 Punkte und hält sich damit weiterhin auf dem höchsten Niveau seit fast zwölf Jahren. Der britische FTSE 100 , auch „Footsie“ genannt, beendete den Handel mit einem Plus von 0,12 Prozent auf 7396,65 Zähler.

Rückenwind gab es von der Konjunktur: So stieg der Umsatz des Einzelhandels in der Eurozone im September stärker als erwartet. Auch die Stimmung von Einkäufern im Service-Sektor der Eurozone übertraf im Oktober die Annahmen von Experten.

An die Spitze des EuroStoxx50 setzten sich die Aktien von Ahold Delhaize . Sie zogen um 5 Prozent an auf den höchsten Stand seit mehr als 17 Jahren. Der niederländisch-belgische Handelskonzern verdiente im dritten Quartal wegen eines starken US-Geschäfts mehr als erwartet.

Aktien der Societe Generale stiegen um 3,4 Prozent und lagen an der Spitze des Cac 40. Anleger goutierten eine gute Kapitalausstattung der französischen Grossbank im dritten Quartal sowie Fortschritte beim Umbau des Geldhauses. Im Fahrwasser der SocGen-Aktien stiegen die Papiere von BNP Paribas um 1,6 Prozent.

Am Nachmittag zog der Kurs von Swiss Re kräftig an. Kreisen zufolge erwägen der schweizerische Rückversicherer und der Versicherer China Pacific eine gegenseitige Beteiligung. Eine Vereinbarung gebe es aber bislang nicht, teilten die Schweizer anschliessend mit. Swiss Re gingen 2 Prozent höher aus dem Handel und waren grösster Kursgewinner im Züricher Leitindex SMI . (awp/mc/pg)

Aktuelle EuroStoxx50-Entwicklung bei Google
Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.