EU-Schluss: ESTX50 legt um 0,4% auf 3567 Punkte zu

Boerse

London – Gestützt von erfreulichen Konjunkturdaten aus dem Euroraum haben die wichtigsten Börsen Europas am Donnerstag Gewinne verzeichnet. Der EuroStoxx 50 schloss mit 0,35 Prozent auf 3567,02 Punkte, nachdem er den Monat Mai mit einer minimal negativen Bilanz beendet hatte. Seit Jahresbeginn steht beim Leitindex der Eurozone aber immer noch ein Plus von 8 Prozent zu Buche.

Der CAC-40 in Paris stieg am Donnerstag um 0,66 Prozent auf 5318,67 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,32 Prozent auf 7543,77 Zähler. Besonders deutlich ging es zudem in Mailand aufwärts. Dort rückte der italienische Leitindex FTSE MIB um 0,99 Prozent vor. Zum Jahresauftakt war die Wirtschaft Italiens deutlich stärker in Schwung gekommen als bisher gedacht. Zudem billigte die EU-Kommission die Pläne Italiens für eine umstrittene milliardenschwere Kapitalspritze an die Krisenbank Monte dei Paschi di Siena. Die Europäische Zentralbank (EZB) muss der Vereinbarung aber noch zustimmen.

Im gesamten Euroraum stieg zudem die Industriestimmung nach Zahlen des Forschungsunternehmens Markit auf ein neues Sechsjahreshoch. Chris Williamson, Chefvolkswirt vom Wirtschaftsinstitut Markit, hob denn auch hervor, dass das Wachstum des Eurozonen-Industriesektors „nochmals an Dynamik gewonnen“ habe. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.