EU-Schluss: ESTX50 gibt 2,37% auf 3039,44 Punkte ab

EU-Schluss: ESTX50 gibt 2,37% auf 3039,44 Punkte ab

Paris – Die Börsen Europas haben dem Abgasskandal bei VW am Montag erneut Tribut gezollt. Belastend wirkten zudem schwache Industriedaten aus China und durchwachsene aus den USA. Der EuroStoxx 50 ging mit einem Abschlag von 2,37 Prozent auf 3039,44 Punkten und damit knapp über seinem kurz zuvor erreichten Tagestief aus dem Handel.

«Der erneute Einbruch der Unternehmensgewinne in der chinesischen Industrie im August, dazu das Taumeln des Rohstoffhändlers Glencore bei weiter fallenden Rohstoffpreisen, das alles nährt die Sorgen um die weitere globale Konjunkturentwicklung», kommentierte Analyst Andreas Paciorek von CMC Markets.

In London büsste der FTSE 100 2,46 Prozent auf 5958,86 Punkte ein und in Paris gab der Cac 40 2,76 Prozent auf 4357,05 Punkte nach. Ähnlich schwach zeigte sich auch der italienische FTSE MIB, obwohl in Italien im September die Verbraucherstimmung den höchsten Stand seit 13 Jahren erreichte, sich auch die Stimmung in den Unternehmen weiter aufhellte und auf einen neuen Bestwert seit vier Jahren stieg. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.