EU-Schluss: ESTX50 legt 1,77% auf 3314 Punkte zu

EU-Schluss: ESTX50 legt 1,77% auf 3314 Punkte zu

Paris – Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag vom nachgebenden Eurokurs profitiert und deutlich fester geschlossen. Zudem gaben die stärkeren asiatischen Börsen den europäischen Aktien einen Schub nach oben. Die Handelsvolumina waren angesichts des Jahresendes erwartungsgemäss sehr niedrig.

Der EuroStoxx-50-Index schloss mit einem Plus von 1,77 Prozent bei 3314,28 Punkten Damit baute der Leitindex der Eurozone seine Gewinnsträhne seit Mitte Dezember auf 5,5 Prozent aus. Auf Jahressicht ist die Bilanz mit plus 5,3 Prozent etwas schlechter. Der Pariser CAC-40-Index kletterte am Dienstag um 1,81 Prozent auf 4701,36 Punkte. In London stieg der rohstofflastige FTSE 100 an seinem ersten Handelstag nach der feiertagsbedingten Pause um 0,96 Prozent auf 6314,57 Punkte.

Die Chemiebranche war mit einem Gewinn von 1,79 Prozent bester Sektor. Einziger Verlierer war die Bergbauindustrie mit einem Minus von 0,57 Prozent. So verloren die Papiere des Minenkonzerns Anglo American 6,31 Prozent und waren damit klares Schlusslicht im britischen FTSE-Index.

Zu den Favoriten des Eurozonen-Leitindex gehörten vor allem Aktien, die auch auf Jahressicht zu den Gewinnern zählen. Börsianer verwiesen auf das so genannte «Window-Dressing», bei dem zum Jahresende hin Fonds schlecht gelaufene Werte veräussern und gut gelaufene Aktien kaufen, um damit bei den Anlegern zu glänzen.

Gut gefragt waren die Aktien von Airbus mit einem Plus von 2,17 Prozent. Auf Jahressicht haben die Papiere des Flugzeugbauers um mehr als 50 Prozent zugelegt. Die Titel des spanischen Textilkonzerns Inditex , zu dem die Modeketten Zara, Mango und Massimo Dutti gehören, stiegen um 2,43 Prozent. Seit Anfang 2015 haben sie sich um rund 36 Prozent verteuert. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.