EU-Schluss: ESTX50 verliert 1,66% auf 3033,47 Punkte.

EU-Schluss: ESTX50 verliert 1,66% auf 3033,47 Punkte.

Paris – Die Entspannung an Chinas Handelsplätzen hat die Anleger in Europa nicht beruhigt. Auch ein starker US-Arbeitsmarktbericht verhinderte nicht, dass die europäischen Börsen am Freitag weiter abrutschten. Als einen Belastungsfaktor sahen Marktbeobachter die Ölpreise, die nach einer kurzen Erholung erneut nachgaben.

Der EuroStoxx 50 konnte seine zwischenzeitlichen Gewinne nicht halten und schloss 1,66 Prozent tiefer bei 3033,47 Punkten. In der ersten Handelswoche des Jahres büsste der Leitindex der Eurozone damit insgesamt mehr als 7 Prozent ein. Schuld daran waren die Schockwellen von Chinas Wirtschaft und Börsen, welche die Finanzmärkte weltweit erschüttert hatten.

In Paris sank der CAC-40-Index am Freitag um 1,59 Prozent auf 4333,76 Punkte. Der Londoner FTSE 100 verlor lediglich 0,70 Prozent auf 5912,44 Punkte. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.