EU-Schluss: Höher – Anleger in London warten ab

Boerse

Paris – Optimistisch haben sich die Anleger zum Beginn der Woche an Europas Börsen gezeigt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx50 kletterte am Montag um 0,58 Prozent auf 3600,08 Punkte. Im weiteren Verlauf der Woche stehen Quartalsberichte etlicher europäischer und US-Schwergewichte auf der Agenda, ebenso wie potenziell kursbewegende Konjunkturdaten.

In London wagten sich die Marktteilnehmer angesichts des nach wie vor ungewissen Ausgangs im Gezerre um den Brexit nicht weit aus der Deckung: Der Leitindex FTSE 100 schloss 0,18 Prozent höher auf 7163,64 Punkte. Die Entscheidung des britischen Unterhauses über den neuen Brexit-Deal von Premierminister Boris Johnson verzögert sich weiter. Parlamentspräsident John Bercow liess am Montagnachmittag eine Abstimmung im Unterhaus in London nicht zu. Er begründete seine Ablehnung damit, dass der Entwurf der Regierung in ihrem Inhalt der gleiche wie der vom Samstag sei.

Das Unterhaus sollte eigentlich schon am vergangenen Samstag in einer Sondersitzung über den Brexit-Deal abstimmen. Die Abgeordneten votierten aber dann dafür, die Entscheidung über das Abkommen zu verschieben mit dem Ziel, einen Chaos-Brexit auszuschliessen. Johnson steht unter Zeitdruck: Er hat versprochen, Grossbritannien am 31. Oktober – also in etwa eineinhalb Wochen – aus der Europäischen Union zu führen.

Das französische Leitbarometer Cac 40 legte am Montag um 0,21 Prozent auf 5648,35 Zähler zu. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.