EU-Schluss: ESTX50 klettert 1% auf 3049 Punkte

Boerse

Paris – Europas Börsen haben nach einer Atempause am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Neben kräftig steigenden Ölpreisen gab die Wall Street Rückenwind: Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schüttelte seine jüngste Schwäche ab und kletterte auf ein Rekordhoch.

Der EuroStoxx 50 knüpfte nach dem moderaten Minus vom Mittwoch an seine vorangegangene Gewinnserie an: Er ging 1,01 Prozent höher bei 3049,03 Punkten aus dem Handel, was den höchsten Schlussstand seit Ende Mai bedeutete. Damit machte der Leitindex der Eurozone den Kursrutsch nach dem Brexit-Votum im Juni endgültig wieder wett.

Für den CAC-40-Index in Paris ging es um 1,17 Prozent auf 4503,95 Zähler hoch. Auch in Madrid und Mailand legten die Aktienkurse zu. Der Londoner FTSE-100-Index hinkte mit einem Plus von 0,70 Prozent auf 6914,71 Punkte etwas hinterher. Er hatte sich allerdings am Vortag gegen den schwachen Trend gestellt und steht in der jeweiligen Landeswährung gerechnet als einziger wichtiger Index Europas seit Jahresbeginn im Plus. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.