EU-Schluss: EuroStoxx50 gewinnt 0,3% auf 3420 Punkte

Boerse

Paris – Ein angeschlagene Stimmung für die Autobranche nach einer Gewinnwarnung von Continental hat am Mittwoch grösseren Gewinnen des EuroStoxx50 entgegengestanden. Grundsätzlich war die Stimmung aber leicht positiv, da Anleger weiterhin auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China setzen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss mit 3420,18 Punkten und damit 0,25 Prozent höher als am Tag zuvor. In Paris rückte der Cac 40 um 0,22 Prozent auf 5420,61 Zähler vor und in London gewann der FTSE 100 0,11 Prozent auf 7574,24 Zähler.

Der Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts fiel als abgeschlagenes Schlusslicht im Branchentableau um 2,75 Prozent. Die Aktien von Autobauern wie VW , BMW , Daimler , Renault und PSA standen unter Druck, nachdem der Zulieferer Continental beim Geschäftsausblick zurückgerudert war.

Auch der Index der Nahrungsmittelwerte schwächelte mit einem Minus von 0,75 Prozent. Laut der schweizerischen Bank UBS zeigen Daten der Marktforschungsgesellschaft Nielsen, dass sich der US-Absatz von AB Inbev abgeschwächt hat. Die Aktie büsste mehr als 2 Prozent ein. Gefragt waren hingegen Öl- und Bergbauwerte. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.