EU-Schluss: Aussicht auf niedrigere Zinsen stützt

Boerse

Paris – Europas Börsen haben nach ihrer jüngsten Atempause am Donnerstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Die Anleger honorierten die Signale der US-Notenbank (Fed) für eine Lockerung ihrer Geldpolitik.

Zum Handelsende stand der EuroStoxx50 0,39 Prozent im Plus bei 3468,08 Punkten. Damit schüttelte der Leitindex der Eurozone die gestrige Lethargie vor den Fed-Aussagen ab und knüpfte an den starken Dienstag an, als schon die Europäische Zentralbank mit der Aussicht auf weitere Leitzinssenkungen für Freude gesorgt hatte. Niedrigere Zinsen lassen Aktien gegenüber Anleihen in einem besseren Licht erscheinen.

Der französische Cac 40 stieg um 0,31 Prozent auf 5535,57 Punkte. Der britische Leitindex FTSE 100 legte um 0,28 Prozent auf 7424,44 Zähler zu. (awp/mc/pg)

Euronext
EuroStoxx50-Entwicklung bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.