EU-Schluss: Stabilisierung am Ende einer schwachen Woche

EU-Schluss: Stabilisierung am Ende einer schwachen Woche

Paris – Europäische Aktien haben sich zum Abschluss einer schwachen Woche etwas stabilisiert. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging am Freitag 0,21 Prozent höher bei 3157,05 Punkten aus dem Handel. In den vergangenen fünf Handelstagen verlor er damit allerdings dreieinhalb Prozent und rutschte zwischenzeitlich gar auf den tiefsten Stand seit Anfang Mai ab.

Noch schlimmer hatte es den Cac-40-Index erwischt, den der Abschwung zeitweise um über vier Prozent auf das Niveau von März zurückwarf. Nun verabschiedete er sich mit plus 0,35 Prozent auf 4316,50 Punkte in das Wochenende. Seine Wochenbilanz liegt ebenfalls bei minus dreieinhalb Prozent. Der Londoner FTSE-100-Index zog am Freitag um 0,27 Prozent auf 6690,17 Punkte an. In der abgelaufenen Woche zeigte er sich mit minus zweieinhalb Prozent vergleichsweise robust. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.