EU-Verlauf: Gewinne

EU-Verlauf: Gewinne

London – Die europäischen Börsen haben am Dienstag dank positiver Nachrichten zur europäischen Schuldenkrise wieder zugelegt. Nach zwei schwachen Handelstagen in Folge stieg der EuroStoxx 50 zuletzt um 1,04 Prozent auf 2.429,73 Punkte. In Paris legte der Cac 40 um 1,28 Prozent auf 3.307,44 Punkte zu und der Londoner FTSE 100 gewann 1,00 Prozent auf 5.727,69 Punkte.

Von Experten hiess es, nach dem auf dem jüngsten EU-Gipfel beschlossenen Sparpaket fast aller Mitgliedsländer seien die Anleger nun wieder risikobereiter. Die europäischen Regierungschefs hätten wohl inzwischen gelernt, dass sie die Probleme angehen müssten und nicht den Kopf in den Sand stecken könnten.

Die Titel von Santander stiegen trotz enttäuschender Zahlen im freundlichen Branchenumfeld um 1,37 Prozent auf 6,066 Euro. Überraschende Milliarden-Abschreibungen hatten den Überschuss der spanischen Grossbank im vergangenen Jahr um gut ein Drittel einbrechen lassen. Analysten fürchten zudem, dass diese noch nicht ausreichen.

Für die Papiere des britischen Bezahlsenders British Sky Broadcasting (BSkyB) , der im abgelaufenen Quartal operativ positiv überraschte, ging es um mehr als drei Prozent hoch. Beim britischen Chip-Design-Unternehmen ARM sorgten ein Umsatzanstieg sowie ein unerwartet deutlicher Gewinnsprung für Kursgewinne von viereinhalb Prozent.

In Mailand verteuerten sich die Titel Benetton um knapp neun Prozent – hier verwiesen Händler auf Presseberichte, wonach der Textilkonzern eine Fusion mit dem spanischen Konkurrenten Inditex prüft. Benetton bezeichnete die Aussagen als haltlos, während Inditex sich nicht dazu äussern wollte. Die Aktien der Spanier verloren ein Prozent. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.