EU-Schluss: EuroStoxx50 rettet Plus von 0,2% ins Ziel

Boerse

Paris – Die gute Stimmung an Europas wichtigsten Aktienmärkten hat sich am Tag der Notenbanken im Handelsverlauf merklich eingetrübt. Zudem fiel an der tonangebenden Wall Street der dortige Leitindex Dow Jones Industrial von seinem frühen Hoch seit Anfang Februar wieder etwas zurück.

Die Festlandsbörsen litten am Donnerstag nach dem EZB-Zinsentscheid unter dem weiter erstarkenden Euro , der europäische Waren für Käufer ausserhalb des Währungsraums verteuert. Der Leitindex EuroStoxx50 rettete bei 3333,68 Punkten nur einen Gewinn von 0,21 Prozent ins Ziel. Der französische Cac 40 drehte sogar ins Minus und schloss 0,08 Prozent tiefer bei 5328,12 Punkten.

In London schwächelten die Kurse schon vor dem Zinsentscheid der Bank of England – auch hier belastete eine anziehende Landeswährung. Zum Handelsende notierte der britische FTSE 100 0,43 Prozent im Minus bei 7281,57 Punkten. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.