EU-Verlauf: Gewinne – Hoffnung auf Fortschritte in Schuldenkrise

EU-Verlauf: Gewinne – Hoffnung auf Fortschritte in Schuldenkrise

London – Der EuroStoxx 50 hat am Montag zur Mittagszeit nach einem wechselvollen Verlauf höher notiert. Verschiedene Gerüchte hätten zuletzt die Hoffnung auf Fortschritte bei der Euro-Schuldenkrise gesteigert, sagten Händler. Der EuroStoxx 50 legte um 0,62 Prozent auf 2.442,03 Punkte zu. Der Pariser Cac 40 gewann 0,55 Prozent auf 3.339,87 Punkte. Der FTSE 100 in London kletterte um 0,69 Prozent auf 5.767,83 Punkte nach oben.

Ein Händler begründete die zuletzt leicht positive Stimmung unter anderem mit einem Bericht der «Financial Times Deutschland», dass sich die internationale Bankenvereinigung IIF und die griechische Regierung am Wochenende weitgehend auf eine Umschuldung geeinigt hätten. Zudem werde wohl wieder über eine Anrechnung der EFSF-Reserven auf den ESM gesprochen. Auch solle die EZB italienische Anleihen kaufen, ergänzte ein Händler.

Finanzwerte standen mit sehr fester Tendenz erneut ganz oben in den Kurslisten. Am Tabellenende fanden sich die Versorger mit deutlichen Verlusten ein. Ausser diesen verzeichneten keine weiteren Sektoren Abschläge.

Ausserhalb der grossen Indizes sprangen Outokumpu in Helsinki um mehr als elf Prozent nach oben. Deutschlands grösster Stahlkonzern ThyssenKrupp prüft einen Zusammenschluss seiner Edelstahlsparte mit der finnischen Gruppe. Die Titel der Essener lagen unter Berücksichtigung des Dividendenabschlags ebenfalls höher.

In London sackten Thomas Cook um gut drei Prozent ab. Der «Financial Times» zufolge sind die Buchungen bei dem Reiseveranstalter in den ersten Januarhälfte um 33 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum eingebrochen. Die Onlinebestellungen sollen demnach sogar um 45 Prozent gefallen sein. (awp/mc/ps)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.