EU-Schluss: ESTX50 steigt 0,04% auf 3719,18 Punkte

EU-Schluss: ESTX50 steigt 0,04% auf 3719,18 Punkte

Paris – Eine schwächelnde Wall Street und erneut hochgeflackerte Griechenland-Sorgen haben dem EuroStoxx 50 am Dienstag nahezu seine gesamten Tagesgewinne gekostet. Während die meisten westeuropäischen Börsen ein kleines Plus retten konnten, gaben die Aktienmärkte in Mailand und Athen nach.

Der Leitindex der Eurozone schloss mit plus 0,04 Prozent auf 3719,18 Punkten, nachdem er zeitweise bis auf 3757 Punkte gestiegen war. In Paris beendete der CAC-40-Index den Tag 0,10 Prozent höher bei 5192,64 Zählern. Für den Londoner FTSE-100-Index ging es um 0,15 Prozent auf 7062,93 Punkte nach oben. Kräftige Verluste hingegen erlitt der griechische Athex Composite, der 3,33 Prozent einbüßte. Kreisen zufolge könnte die Europäische Zentralbank (EZB) den Liquiditätsfluss für griechische Banken drosseln.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen berichtete, wird zurzeit überlegt, wie auf ein Scheitern der Verhandlungen zwischen Griechenland und seinen Gläubigern reagiert werden soll. EZB-Experten hätten einen Vorschlag ausgearbeitet, wonach der Zugang der griechischen Geschäftsbanken zu Notfallkrediten der Zentralbank erschwert werden soll, hieß es.

«Dass der Druck auf Griechenland immer grösser wird, zeigt auch die Aussage des EU-Kommissars Juncker, der Griechenland nicht zu jedem Preis retten will», sagte Marktanalyst Andreas Paciorek von CMC Markets.  (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.