EU-Schluss: ESTX50 gibt 0,95% auf 3600 Punkte ab

EU-Schluss: ESTX50 gibt 0,95% auf 3600 Punkte ab

Paris – Eine weiter schwächelnde Wall Street hat den Anlegern am europäischen Aktienmarkt den Wochenausklang verhagelt. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 rutschte am Freitagnachmittag im Sog von Verlusten an den US-Börsen wieder ins Minus und schloss 0,95 Prozent tiefer bei 3600,00 Punkten. Nach den deutlichen Gewinnen in den beiden Wochen zuvor bedeutet das für die abgelaufene Woche ein Minus von 1,92 Prozent.

In Paris fiel der französische Leitindex CAC 40 am Freitag um 0,58 Prozent auf 5057,36 Punkte und der Londoner FTSE 100 büsste 1,13 Prozent auf 6579,81 Zähler ein. Der britische Aktienmarkt litt einmal mehr stark unter Kursverlusten von Bergbauwerten, die angesichts des jüngsten Verfalls der Rohstoffpreise weiter unter Druck standen. In Athen blieb die Börse weiter geschlossen. Der Handel an Griechenlands Aktienmarkt ruht seit dem 29. Juni.

Neben einer insgesamt durchwachsenen Berichtssaison verwiesen Börsianer auf schwache Nachrichten von der Konjunkturseite, die die Anleger sorgten. In den USA waren die Verkäufe neuer Häuser überraschend und stark gesunken und im Euroraum hatte sich die Unternehmensstimmung unerwartet stark eingetrübt. Auch aus China kamen schlechte Nachrichten. Dort war die Stimmung in den Industrieunternehmen des Landes auf den tiefsten Stand seit über einem Jahr gefallen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.