EU-Schluss: Wenig Bewegung – Warten auf US-Arbeitsmarkt

Boerse

Paris – Europas Börsen haben nach dem Kursplus am Vortag eine Pause eingelegt. Nach neuen Rekorden an der tonangebenden Wall Street mussten die Anleger am Donnerstag ohne die Impulse von den US-Märkten auskommen – diese bleiben wegen des Unabhängigkeitstages geschlossen.

Der EuroStoxx50 als Leitindex der Eurozone pendelte am Donnerstag in einer engen Spanne um seinen Schlusskurs vom Mittwoch und schloss 0,10 Prozent im Plus bei 3544,15 Punkten.

Der französische Cac 40 bewegte sich mit plus 0,03 Prozent auf 5620,73 Punkte kaum vom Fleck. Für den britischen Leitindex FTSE 100 ging es um 0,08 Prozent auf 7603,58 Punkte nach unten. Trotz der geringen Bewegungen aber hatten alle drei Börsenbarometer im Handelsverlauf jeweils das höchste Niveau seit Jahresbeginn erreicht.

Für Zurückhaltung sorgte zudem der für den Freitag erwartete US-Arbeitsmarktbericht. „Die Vorabschätzungen belegen, dass der Arbeitsmarkt in den USA einen Gang heruntergeschaltet hat“, schrieb Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Marktes. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen dürften auf die konjunkturelle Delle in den USA des ersten Halbjahres mit weniger Neueinstellungen und Stellenschaffungen reagiert haben. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktuelle Entwicklung EuroStoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.