EU-Schluss: Eurostoxx50 gibt 0,6% auf 3562 Punkte nach

Boerse

Paris – Die Anleger an den europäischen Börsen sind auch am Donnerstag in Deckung geblieben. Nach dem Kursrutsch vom Vortag reagierten die Investoren weiterhin verunsichert auf das politische Chaos im Washington. Sie sorgten sich nach immer neuen Vorwürfen gegen US-Präsident Donald Trump vermehrt um dessen Wirtschaftsagenda und die politische Zukunft im Weißen Haus.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,63 Prozent tiefer bei 3562,22 Punkten. Gute Konjunkturdaten aus den USA hielten das Minus in Grenzen. Tags zuvor hatte der Leitindex der Eurozone sich noch um mehr als 1,5 Prozent auf Talfahrt begeben.

Wie im Gesamtmarkt ging es am Donnerstag auch an den Länderbörsen in Frankreich und Grossbritannien nach unten: Der CAC-40 sank in Paris um 0,53 Prozent auf 5289,73 Punkte und der FTSE 100 in London verlor 0,89 Prozent auf 7436,42 Punkte. Am Vortag hatte er sich noch vergleichsweise stabil präsentiert und war so in Reichweite seines kurz zuvor erreichten Rekordstandes geblieben. In New York hatte der Dow Jones Industrial am Vorabend sogar den größten prozentualen Tagesverlust seit September vergangenen Jahres erlitten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.