EU-Schluss: Konjunkturhoffnungen sorgen für klaren Wochengewinn

Boerse

Paris – Mit Kursgewinnen sind Europas wichtigste Aktienmärkte am Freitag aus dem Handel gegangen. Der EuroStoxx50 stieg um 0,53 Prozent auf 3273,12 Punkte. Damit verbuchte der Eurozonen-Leitindex ein Wochenplus von 2,6 Prozent.

Der französische Cac 40 gewann am Freitag 0,71 Prozent auf 4946,81 Punkte. Der britische FTSE 100 stieg um 0,65 Prozent auf 6016,65 Punkte. Schwächer präsentierte sich gleichwohl der spanische Ibex 35 mit einem Abschlag von 0,60 Prozent. In Spanien grassiert das Coronavirus stark, vor allem in Madrid. Die Regierung verhängte nun über die Hauptstadt den Notstand.

„Die Investoren freunden sich so langsam aber sicher mit einem Machtwechsel im Weissen Haus am 3. November an“, stellte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets fest. „Im Falle eines Wahlsieges könnte der Demokrat Joe Biden die Strafzölle gegen China und Europa fallen lassen und wieder mehr auf eine internationale Zusammenarbeit setzen, was Europas Wirtschaftswachstum helfen würde.“

Marktbeobachter verwiesen vor dem Wochenende zudem auf Bewegung im politischen Streit in Washington um ein weiteres Hilfspaket zur Bewältigung der wirtschaftlichen Schäden durch die Corona-Krise. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.