EU-Schluss: ESTX50 legt 0,1% auf 3238 Zähler zu

Boerse

Paris – Die europäischen Börsen haben am Mittwoch minimal zugelegt. Alles in allem habe Zurückhaltung geherrscht, denn 2017 sei ein «Superwahljahr», und das rücke zunehmend ins Bewusstsein, kommentierte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets. «Mit weiteren anti-europäischen Richtungswechseln wächst die Gefahr eines Auseinanderbrechens der Eurozone.»

Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50, beendete den Handel mit plus 0,07 Prozent bei 3238,04 Punkten. In Paris rückte der CAC-40 um 0,26 Prozent auf 4766,60 Punkte vor. Der Londoner FTSE 100 schloss am Tag der Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus mit 0,04 Prozent im Plus bei 7188,82 Punkten. Am Markt wird fest damit gerechnet, dass die Abgeordneten den Gesetzentwurf der Regierung billigen. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.