EU-Schluss: ESTX50 verliert 0,2% auf 3272 Punkte

Boerse

Paris – Am europäischen Aktienmarkt machen die Anleger weiterhin Unterschiede. Während sie sich für die Eurozone am Donnerstag erneut vorsichtig zeigten, griffen sie dagegen bei britischen Aktien zu, was den „Footsie“ in London auf einen weiteren Schlussrekord trieb.

In einem unverändert ruhigem Handel gab der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone, um 0,21 Prozent auf 3271,76 Punkte nach. Damit steht er gerade mal 4 Punkte über seinem Schlussstand vom Jahresende 2015. Der FTSE 100 („Footsie“) legte dagegen um 0,20 Prozent auf 7120,26 Punkten zu, womit dem britischen Leitindex nun nicht einmal mehr 10 Punkte bis zu seinem im Oktober erreichten Verlaufsrekord fehlen. Seit Jahresbeginn gewann er rund 14 Prozent.

Der französische CAC-40 -Index sank an Donnerstag um 0,20 Prozent auf 4838,47 Punkte, was einen Jahresgewinn von rund 4 Prozent bedeutet. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.