EU-Schluss: EuroStoxx50 gewinnt 0,2% auf 3447 Punkte

Boerse

Paris – Die meisten Börsen Europas haben am Freitag ihre teils deutlichen Gewinne der vorangegangenen Tagen moderat ausgebaut. Stützend wirkten Händlern zufolge die Fortschritte in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China sowie starke Daten vom US-Arbeitsmarkt. Der EuroStoxx50 stieg zeitweise auf den höchsten Stand seit August 2018 und beendete den Handel schliesslich mit einem Plus von 0,16 Prozent auf 3447,47 Punkte. Auf Wochensicht verbuchte der Leitindex der Eurozone damit einen Gewinn von fast 3 Prozent.

Der französische Leitindex Cac 40 rückte am Freitag um 0,23 Prozent auf 5476,20 Punkte vor. Für den britischen FTSE 100 ging es zugleich um 0,61 Prozent auf 7446,87 Zähler nach oben. Sein Wochengewinn liegt damit bei 2,3 Prozent. Der Brexit bereitet in Grossbritannien zwar weiterhin Kopfschmerzen. Nun geht es um einen Aufschub des Ausstiegs aus der EU. An der Börse drückte das jedoch erneut das Pfund und stützte damit Aktien exportorientierter Unternehmen. Deren Warenabsatz kann dadurch im Ausland erleichtert werden. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.