EU-Schluss: ESTX50 büsst 04 Prozent 3’049 Punkte ein

EU-Schluss: ESTX50 büsst 04 Prozent 3’049 Punkte ein

London – Europas Aktienmärkte haben am Montag Verluste verzeichnet. Der Rückenwind durch Gewinne an Chinas Börsen half nur zeitweise. Zudem hatte sich die US-Bank JPMorgan in einer Studie skeptisch zu den Börsenaussichten in der Eurozone geäussert. Am Nachmittag hätten Aussagen von der Fed zur Geldpolitik der US-Notenbank belastet, hiess es.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,36 Prozent tiefer bei 3’048,77 Punkten. In Paris fiel der CAC 40 um 0,78 Prozent auf 4’427,80 Punkte. Für den Londoner FTSE 100 ging es lediglich um 0,08 Prozent auf 6’184,58 Punkte nach unten.

In der europäischen Stoxx-600-Branchenübersicht verlor der Ölsektor mit minus 1,56 Prozent am meisten. Die Aktien von Total sackten als schwächster Eurostoxx-Wert um 3,64 Prozent ab. Dagegen gab es kräftige Kursgewinne im Chemiesektor, begünstigt vom deutlichen Plus von 3,26 Prozent bei den Bayer-Aktien. Sie profitierten an der Eurostoxx-Spitze von einem Bericht, dem zufolge der US-Saatguthersteller Monsanto mit Bayer über dessen Agrarchemie-Geschäft spricht. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.