EU-Schluss: EuroStoxx50 legt 0,5% auf 3578 Punkte zu

Boerse

Paris – Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag nach dem langen Wochenende zugelegt. Der EuroStoxx 50 arbeitete sich am ersten Handelstag im Mai schrittweise bis auf ein Plus von 0,52 Prozent vor, sodass bei dem Leitindex der Eurozone am Ende 3578,21 Punkte auf der Kurstafel standen. Vor dem Zinsentscheid in den USA und der Stichwahl in Frankreich wollte zu Monatsbeginn aber keine überschwängliche Kauflaune unter den Anlegern aufkommen.

Stützend wirkten sich gute Stimmungsdaten aus dem Euroraum aus. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie hatte im April mit 56,7 Punkten den höchsten Stand seit sechs Jahren erreicht. Ausserdem im Fokus stand die voranschreitende Berichtssaison. BP etwa waren mit einem guten Quartalsbericht ein Zugpferd in London: Der britische Leitindex FTSE 100 stieg um 0,64 Prozent auf 7250,05 Punkte.

Wenige Tage vor der Entscheidung über die künftige französische Präsidentschaft legte auch der Pariser CAC-40 zu, und zwar um 0,70 Prozent auf 5304,15 Punkte. Umfragen deuten weiterhin auf einen Vorsprung für den europafreundlichen Kandidaten Emmanuel Macron gegenüber der rechtspopulistischen Kontrahentin Marine Le Pen hin. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.