EU-Schluss: ESTX50 legt 0,3% auf 3299 Punkte zu

Boerse

Paris – Die europäischen Börsen haben den Handel am Freitag überwiegend freundlich beendet. Die Zurückhaltung der Anleger vor dem Machtwechsel in den USA war jedoch weiterhin spürbar, sodass auch positive Konjunkturnachrichten aus China am Markt weitestgehend vorüber gingen. Mit Spannung wurde auf die kurz nach Börsenschluss erwartete erste Rede des neuen US-Präsidenten geblickt, von der sich Anleger konkrete Hinweise auf dessen künftige Wirtschaftspolitik versprechen.

Der EuroStoxx 50 legte am Ende um 0,28 Prozent auf 3299,44 Punkte zu. Der Leitindex der Eurozone blieb damit aber hinter seinem Stand zum Ende der Vorwoche zurück. Im Wochenverlauf hat er um 0,75 Prozent nachgegeben, weil Investoren zuletzt vermehrt daran zweifelten, dass Trump seinen Versprechungen Taten folgen lassen kann.

An den bedeutenden Länderbörsen waren die Vorzeichen unterschiedlich: In Paris schloss der CAC-40 0,20 Prozent höher bei 4850,67 Punkten. In London dagegen setzte der FTSE 100 seinen jüngsten Abwärtstrend seit der Ankündigung der Brexit-Pläne von Premierministerin Theresa May im kleinen Rahmen fort. Er verlor 0,14 Prozent auf 7198,44 Punkte. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.