EU-Schluss: Anleger setzen Hoffnungen auf die Notenbanken

Boerse

Paris – Europas Börsen haben am Mittwoch mit Schwung in die Gewinnspur zurückgefunden. Die Anleger schienen wieder vermehrt Vertrauen in die Notenbanken und eine baldigen Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China zu haben, kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Der EuroStoxx50 gewann nach der Verschnaufpause am Dienstag nun 1,33 Prozent auf 3394,89 Punkte. Damit bewegte sich der Leitindex der Eurozone wieder auf dem Niveau von Anfang August.

Der Cac-40-Index in Paris kletterte um 1,70 Prozent auf 5435,48 Punkte nach oben. Der Londoner FTSE 100 stieg um 1,11 Prozent auf 7203,97 Punkte.

In Mailand erholte sich der italienische Leitindex FTSE MIB von seinem Rückschlag am Dienstag und zog um fast 1,8 Prozent an. Nach dem Aus der Populistenallianz in der drittgrössten Volkswirtschaft der Eurozone haben sich die Sozialdemokraten für Verhandlungen über eine alternative Regierung mit der Fünf-Sterne-Bewegung geöffnet. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktuelle EuroStoxx50-Entwicklung bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.