EU-Schluss: Dank Rückwind der Wall Street leicht im Plus

Boerse

New York – Mit Rückenwind durch erneute Rekorde am US-Aktienmarkt haben die europäischen Börsen am Freitag zugelegt. Der Handel verlief kurz vor dem Jahreswechsel zugleich erwartungsgemäss ruhig. Für eine positive Grundstimmung sorgten Aussagen von US-Präsident Donald Trump an Heiligabend, dass das Teilabkommen im Handelsstreit mit China unterschriftsreif sei und davor nur noch „Übersetzungen“ und „Papierkram“ zu erledigen seien.

Der EuroStoxx50 schloss mit plus 0,21 Prozent auf 3782,27 Punkte und damit auf dem höchsten Stand seit Frühjahr 2015. In der Weihnachtswoche gewann der Leitindex der Eurozone damit 0,2 Prozent und legte so die dritte Woche in Folge zu. In Paris rückte am Freitag der Cac 40 mit plus 0,13 Prozent auf 6037,39 Punkte auf den höchsten Stand seit Sommer 2007 vor. Der Londoner FTSE 100 legte um 0,17 Prozent auf 7644,90 Punkte zu. (awp/mc/pg)

Aktuelle EuroStoxx50-Entwicklung bei Google
Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.