EU-Schluss: Mit ermutigenden Nachrichten ins Wochenende

Boerse

Paris – Dank positiver Signale in der Corona-Pandemie haben die Anleger an Europas Börsen am Freitag neuen Mut geschöpft. Überall stiegen die Kurse kräftig. Der EuroStoxx50 als Leitindex der Eurozone gewann 2,70 Prozent auf 2888,30 Punkte, was im Wochenverlauf ein Minus von 0,16 Prozent bedeutet. Die Woche davor hatte das Aktienbarometer einen Erholungsgewinn von 8,6 Prozent verbucht.

Hoffnungen weckt ein Mittel, mit dem laut Medienberichten bei der Behandlung schwer erkrankter Covid-19-Patienten erste Erfolge erzielt wurden. „Das Medikament des US-Biotechkonzerns Gilead Sciences könnte ein Meilenstein im Kampf gegen das neuartige Coronavirus werden“, kommentierte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners.

Stützenden Einfluss auf die Börsen hatte auch die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, die USA mit neuen Richtlinien in der Corona-Krise in drei Phasen zurück zur Normalität zu führen und die Wirtschaft graduell wieder zu öffnen. Trump gab aber keinen genauen Zeitplan vor und überließ die Entscheidung den Gouverneuren der 50 Bundesstaaten. Eine landesweite Schließung könne keine langfristige Lösung sein, sagte Trump.

Der französische Cac 40 zog um 3,42 Prozent auf 4499,01 Zähler an. Der britische FTSE 100 ging mit einem Plus von 2,82 Prozent auf 5786,96 Punkte ins Wochenende. (awp/mc/pg)

Euronext
Aktueller Stand Eurostoxx50 bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.