EU-Schluss: ESTX50 verliert 0,31% auf 3828,78 Punkte

EU-Schluss: ESTX50 verliert 0,31% auf 3828,78 Punkte

Paris – Die wichtigsten europäischen Aktienindizes sind am Montag überwiegend etwas höher aus dem Handel gegangen. «Anleger bleiben in Kauflaune und schieben die europäischen Indizes trotz verhaltenem Wochenstart ohne starke Impulse wieder ins Plus», sagte Chefanalyst Jens Klatt von DailyFX. So seien überraschend schwache Daten aus China und auch die Unsicherheit vor der EZB-Sitzung im Verlauf verdrängt worden.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging 0,31 Prozent höher bei 3828,78 Punkten aus dem Handel. Der Index mit den 50 wichtigsten Aktienwerten der Euroländer erreichte damit den höchsten Stand seit Mai 2008. In Paris stieg der Cac-40-Index zum Wochenauftakt um 0,26 Prozent auf 5254,12 Punkte. Der Londoner Leitindex FTSE 100 verlor dagegen 0,36 Prozent auf 7064,30 Punkte. Händler verwiesen auf überwiegend schwache Minenwerte als Belatungsfaktor. Am Freitag hatte der vielbeachtete Kursindex noch ein Rekordhoch erreicht. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.