EU-Schluss: ESTX50 legt 2,02% auf 3526,48 Punkte zu

EU-Schluss: ESTX50 legt 2,02% auf 3526,48 Punkte zu

Paris – Die Hoffnung auf einen Durchbruch im Schuldenstreit mit Griechenland hat die Börsen Europas am Mittwoch angetrieben. Der EuroStoxx 50 erholte sich nach vier Verlusttagen in Folge um 2,02 Prozent auf 3526,48 Punkte. Tags zuvor war der Leitindex der Eurozone auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar abgerutscht.

Der Pariser Leitindex CAC 40 stieg zur Wochenmitte um 1,75 Prozent auf 4934,91 Punkte und der Londoner FTSE 100 rückte um 1,13 Prozent auf 6830,27 Punkte vor.

Die jüngsten Kursverluste hätten offenbar Schnäppchenjäger auf den Plan gerufen, sagte Marktanalyst Michael Hewson vom Wertpapierhändler CMC Markets UK. Im späten Handel sorgte dann die Hoffnung auf eine Lösung im zähen Ringen in der Griechenland-Krise für einen zusätzlichen Schub. So könnte Deutschland der Regierung in Athen Kreisen zufolge entgegenkommen. Die Bundesregierung könnte sich damit zufrieden geben, dass sich die griechische Regierung auf zumindest eine von den Geldgebern verlangte Reform im Vorhinein festlegt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf zwei mit der Sache vertraute Personen. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.