EU-Schluss: ESTX50 legt 0,6% auf 3500 Punkte zu

Boerse

Paris – Europas Börsen haben sich zur Wochenmitte von ihrem Rückschlag am Dienstag wieder etwas erholt und zugelegt. Tags zuvor hatte ein starker Euro die Kurse unter Druck gesetzt. Der geriet nun selbst wieder unter Druck und sorgte für Entspannung. Zudem stützten erfreuliche Bau- und Rohöldaten aus den USA, die den S&P 500 und die Nasdaq-Börsen auf Rekordhöhen trieben.

Der EuroStoxx 50 legte am Mittwoch um 0,62 Prozent auf 3500,27 Punkte zu, nachdem der Leitindex der Eurozone tags zuvor rund 1 Prozent eingebüsst hatte. Der französische CAC-40-Index gewann zur Wochenmitte 0,83 Prozent auf 5216,07 Punkte und der Londoner FTSE 100 rückte um 0,55 Prozent auf 7430,91 Zähler vor. Der Eurokurs, der am Vortag bis auf 1,1583 US-Dollar gestiegen war, lag zuletzt bei 1,1514 Dollar.

Bereits im Blick steht auch schon die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag. Die EZB dürfte sich laut Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus AxiTraderetwas optimistischer zeigen. Er erwartet, dass sie signalisieren wird, dass ein Ende der konjunkturstützenden Geldpolitik «nicht mehr allzu weit entfernt ist». (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.