EU-Schluss: EuroStoxx50 0,1% tiefer bei 3373 Punkten

Boerse

Paris – Europas Börsen ist am Freitag wieder überwiegend der Schwung ausgegangen. Nach seiner leichten Stabilisierung am Vortag schloss der EuroStoxx 50 0,14 Prozent tiefer bei 3372,94 Punkten. Ausgebremst wurde der Handel auch von schwachen Technologie-Aktien. Auf Wochensicht beträgt das Minus nun 1,56 Prozent. Damit verzeichnete der europäische Leitindex bereits die dritte Woche mit deutlichen Abschlägen.

Auch in Frankreich und Grossbritannien kam der Handel am Freitag nicht richtig in den Tritt. In Paris ging der französische Cac 40 0,08 Prozent tiefer bei 5344,93 Punkten aus dem Handel, in London trat der FTSE 100 mit plus 0,03 Prozent auf 7558,59 Zähler nahezu auf der Stelle. Am Donnerstag hatte noch die Aussicht auf eine mögliche Annäherung der USA und China in ihrem Handelsstreit viele Börsen gestützt. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.