EU-Schluss: ESTX50 legt 0,3% auf 3448 Zähler zu

Boerse

Paris – Nach den deutlichen Vortagesgewinnen haben die europäischen Aktienmärkte am Freitag nochmals knapp im Plus geschlossen. Am grossen Verfalltag an den Terminbörsen hielt sich die Kauflaune aber vor allem wegen dem zuletzt erstarkten Euro in Grenzen, weil dies die Exporte europäischer Unternehmen verteuert. Nach aktuellen Umfragewerten zur Frankreich-Wahl verlor die Gemeinschaftswährung allerdings wieder an Schwung.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,25 Prozent höher bei 3448,41 Punkten. Im Tagesverlauf hatte er seine Bestmarke seit Dezember 2015 bis auf 3457 Punkte nach oben geschraubt, bevor ihm mit dem Euro die Luft ausging. Dass der Leitindex der Eurozone im Wochenvergleich gut 1 Prozent zulegte, hat er vor allem seinen Kursgewinnen am Donnerstag nach dem US-Zinsentscheid und der Niederlande-Wahl zu verdanken.

Auch an den Länderbörsen ging es am Freitag recht freundlich zu: Der französische CAC 40 legte 0,32 Prozent zu und behauptete sich mit 5029,24 Zählern auf dem höchsten Stand seit August 2015. In London schaffte der FTSE 100 mit einem kleinen Aufschlag einen neuen Rekordstand. Er schloss 0,12 Prozent höher bei 7424,96 Punkten. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.