EU-Schluss: ESTX50 verliert 1,8% auf 2761 Punkte

EU-Schluss: ESTX50 verliert 1,8% auf 2761 Punkte

London – An den europäischen Börsenplätzen ist die Talfahrt auch zur Wochenmitte weitergegangen. Anleger sorgten sich um die Folgen des britischen Votums für einen EU-Ausstieg und die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft, so Marktbeobachter. Hinzu kämen wieder aufflammende Ängste wegen der angeschlagenen italienischen Banken.

Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Minus von 1,83 Prozent auf 2761,37 Punkte. Dies bedeutet für den Leitindex der Eurozone den dritten Verlusttag in Folge. Am Nachmittag hatte es wegen technischer Probleme für rund zwei Stunden keine Daten zum Stand der Stoxx-Indizes gegeben. Kurz vor Handelsschluss bekam die Deutsche Börse, deren Indextochter Stoxx die Indizes bereitstellt, das Problem aber wieder in den Griff.

Auch die anderen europäischen Aktienindizes gerieten am Mittwoch weiter unter Druck. So büsste der Pariser CAC-40-Index 1,88 Prozent auf 4085,30 Punkte ein. Der Londoner FTSE-100-Index gab seine frühen Kursgewinne rasch wieder ab und verbuchte zum Handelsende einen Verlust von 1,25 Prozent auf 6463,59 Punkte. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.