EU-Schluss: EuroStoxx50 steigt 0,5% auf 3126 Punkte

Boerse

Paris – Dank erfreulicher Zwischenberichte von Halbleiterkonzernen haben Europas Aktienmärkte am Donnerstag überwiegend zugelegt. Händler verwiesen zudem auf ermutigende Worte von US-Präsident Donald Trump zum Handelsstreit mit China. Dass Trump gesagt habe, die Gespräche mit China liefen gut, sei positiv aufgenommen worden. Zudem habe sich Trumps Wirtschaftsberater Kevin Hassett zuversichtlich gezeigt, dass der Handelsstreit bis zum 1. März beigelegt werden könne.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx50 stieg um 0,46 Prozent auf 3126,31 Punkte. Der Pariser Cac 40 gewann 0,65 Prozent auf 4871,96 Punkte.

Der britische FTSE 100 hingegen fiel angesichts der fortgesetzten Brexit-Unsicherheit um 0,35 Prozent auf 6818,95 Zähler. Wie kritisch die Situation ist, zeigte sich einmal mehr in mahnenden Worten aus der Industrie. So drohte der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus Grossbritannien im Falle eines ungeregelten Austritts aus der Europäischen Union mit der Schliessung von Fabriken. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.