EU-Schluss: Freundliches Ende einer Achterbahnfahrt

EU-Schluss: Freundliches Ende einer Achterbahnfahrt

London – Die europäischen Börsen haben am Donnerstag eine Berg- und Talfahrt durchlebt. Nachdem die US-Notenbank am Vorabend wie erwartet das Ende ihres Anleihekaufprogramms verkündet habe, seien die Börsen zunächst unter Druck geraten, dann aber mit einer steigenden Wall Street ins Plus geklettert, fasste Marktanalyst Jens Klatt von Daily FX den Handelsverlauf zusammen. Diese Nervosität könnte nach der Wende in der US-Geldpolitik noch weiter anhalten.

Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 ging 0,45 Prozent höher bei 3035,90 Punkten aus dem Handel. Der Pariser CAC-40-Index gewann 0,74 Prozent auf 4141,24 Punkten. Der britische Standardwerteindex FTSE 100 kletterte in London um 0,15 Prozent auf 6463,55 Punkte hoch. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.