EU-Schluss: ESTX50 dank Endspurt 0,6% höher

Boerse

Paris – Am Ende eines starken Auftaktquartals hat der EuroStoxx 50 am Freitag noch einen kleinen Schlussspurt hingelegt. Der Leitindex der Eurozone zog in der letzten Handelsstunde etwas an und schloss moderat im Plus. Positive Impulse kamen aus den USA, wo die Technologiewerte wieder auf Rekordjagd gegangen waren.

Der EuroStoxx stieg um 0,56 Prozent auf 3500,93 Punkte und steht damit wieder so hoch wie zuletzt im Dezember 2015. Auf Wochensicht bedeutet das ein Plus von 1,65 Prozent. Auch die Monatsbilanz fällt mit einem Gewinn von rund 5,5 Prozent erfreulich aus. Den ganzen März über hatte sich im Prinzip die Hoffnung auf weiter positive Impulse durch die US-Wirtschaftspolitik gehalten.

Vor diesem Hintergrund zog das Börsenbarometer im ersten Quartal um gut 6 Prozent an. Das erste Jahresviertel war geprägt von der Amtszeit des neuen US-Präsidenten Donald Trump, der mit höheren Infrastrukturausgaben und Steuersenkungen die Konjunktur ankurbeln will.

In Paris legte der CAC-40 am Freitag um 0,65 Prozent auf 5122,51 Punkte zu. Derart hoch stand er zuletzt im August 2015. Der Londoner Leitindex FTSE 100 aber verlor zu Wochenschluss angesichts schwacher Rohstoffwerte 0,63 Prozent auf 7322,92 Punkte. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.