EU-Schluss: EuroStoxx50 fällt 0,4% auf 3468 Punkte

Boerse

Paris – Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben nach der Erholung am Vortag wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Kurz vor dem Treffen von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker mit US-Präsident Donald Trump am Mittwochabend mitteleuropäischer Zeit konzentrierten sich die Anleger wieder auf die internationalen Handelskonflikte.

Am Nachmittag kam dann auch noch einmal mehr die Sorge vor baldigen Sonderzöllen auf europäische Autos auf. Zudem wurden die jüngsten Geschäftszahlen der europäischen Unternehmen überwiegend negativ aufgenommen.

Der EuroStoxx50 fiel um 0,43 Prozent auf 3468,45 Punkte. Nach dem starken Vortagesplus hätten Anleger nun Kasse gemacht, schrieb Marktanalyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets.

Für den Pariser Cac-40-Index ging es um 0,14 Prozent auf 5426,41 Zähler nach unten. Der Londoner FTSE 100 büßte 0,66 Prozent auf 7658,26 Punkte ein. (awp/mc/pg)

Euronext

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.