EU-Schluss: ESTX50 rutscht um 2,3% auf 2952 Punkte ab

EU-Schluss: ESTX50 rutscht um 2,3% auf 2952 Punkte ab

Paris – Der europäische Aktienmarkt hat am Dienstag seine zu Wochenbeginn erlittenen Verluste massiv ausgeweitet. Schwache Konjunkturdaten aus China und den USA setzten die Ölpreise weiter unter Druck und verstärkten damit die Sorgen um einen weltweiten Wirtschaftsabschwung. Jüngste Kennzahlen zur Stimmung in den Unternehmen würden darauf hindeuten, dass sich das Verarbeitende Gewerbe in diesen beiden wichtigsten Ölverbrauchsländern der Welt in der Rezession befinde, hie es in einer Einschätzung von Rohstoffexperten der Commerzbank.

Der EuroStoxx-50-Index fiel um 2,29 Prozent auf 2951,85 Punkte. Der Pariser CAC-40-Index verlor 2,47 Prozent auf 4283,99 Punkte. In London büßte der FTSE-100-Index 2,28 Prozent auf 5922,01 Punkte ein. Als Belastung hinzu kamen sehr negativ aufgenommene Geschäftszahlen von den Branchenschwergewichten UBS und BP. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.